KUNST-FORUM-HAMM Die Online-Galerie für Hamm und Umgebung
:: Aktuelles  :: Was ist das KFH?  :: Sponsoring  :: Termine  :: Login  :: Kontakt  :: Katalog  :: Impressum  :: Links  
Künstlerübersicht
» Alt, Otmar
» Arpad, Monika
» Becker, Sonja
» Berger, Helmut
» Bol, Osman
» Borsos, Marga
» Breddermann, Karl-Heinz
» Brinschwitz, Sina
» Büchel, Ulla
» Coletti, Carlo
» Duda, Andreas
» Frerichmann, Heinz
» Goike-Bentrup, Armin
» Grimm, Ralf
» Gödde, Clarissa
» Hoeschen, Ute
» Hoffmann, Dirk
» Hoffmann, Wolfgang
» Holsträter, Saskia
» Jacopit, Patrice
» Jovanovic, Dusan
» Kamann, Christina
» Kasper, Reim
» Kempa, Sebastian
» Kettermann, Karsten
» Larßen, Michael
» Lensch, Klaus
» Lindner, Paul
» Ludwig, Christine
» Marquas, Klaus
» Matzdorf, Norbert
» Mevis, Jürgen
» Otten, Simon
» Peckedrath, Andrea
» Psotta, Weronika
» Rauhöft, Sebastian
» Rellecke, Horst
» Renk, Jörg
» Schiebener, Iris
» Schneeweis-Schröer, Jutta
» Schulte, Reinhard
» Seim, Karin
» Sierau, Bodo
» Stollmann, Harald
» Stork, Hilde
» Sørensen, Barbara
» Waller, Meik
» Weniger, Christa
» Werner, Roland
» Wichmann-Herrmann, A.
» Wohlgemuth, Kai
» Wohlrab, Mark

Galerie von Monika Arpad

Künstler Monika Arpad - Make-Up, das alles verändert - KUNST FORUM HAMM  
1.) Make-Up, das alles verändert

Künstler Monika Arpad - Rotrosa - KUNST FORUM HAMM  
2.) Rotrosa

Künstler Monika Arpad - Graugelb - KUNST FORUM HAMM  
3.) Graugelb

Künstler Monika Arpad - Laca garanza II - KUNST FORUM HAMM  
4.) Laca garanza II

Künstler Monika Arpad - Laca garanza IV - KUNST FORUM HAMM  
5.) Laca garanza IV

Monika Arpad - KUNST FORUM HAMM
Monika Arpad
»Kontakt«  »Web«
1950 geboren in Haiger / Hessen

1983 Beginn der Malerei

1992 – 1996 Gast an der HfBK Hamburg, Freie Kunst Büttner/Hoops

1993 – 1996 Internationale Akademie 1997 für Kunst und Gestaltung, Fachhochschule Hamburg

Ausstellungen: [Auswahl]

1993 Villa Flath, Otto Flath Museum, Bad Segeberg, »Meditative Farb- und Raumkompositionen« (E)

1994 Parlamentarische Gesellschaft, Bonn (K) Centre Culturel d´Yvremont, Olivet (F)

1995 Stadthausgalerie, Münster Bugenhagen-Gemeinde, Lübeck, »Das Hohelied Salomons – Erotik und Religion«

1996 Galerie Schlossgarten, Eutin,
»Ausgewählte Werke Ostholsteinischer Künstler« Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Lübeck,
»Von Zeit zu Zeit« (K) Kulturhaus Eppendorf, Hamburg (E) Künstlerzentrum, Lübeck (mit Jos de Kleijn) (E) Kunst im alten Zollhaus, Herrnburg (E)

1997 Galerie Schlossgarten, Eutin Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Lübeck, »Schwarz sehen – Klar sehen« (K) Fachhochschule Bildungszentrum, Reinfeld, »Farbräume« (E)

1998 Kulturforum Burgkloster, Lübeck, »Wie schön, dass du noch da bist« (K) Villa Flath, Bad Segeberg, »Arbeiten auf Papier« Kunstprojekt des Landes Schleswig-Holstein »Verbotene Städte«, Kiel (K) Kieler Schloss, Landesbibliothek, Kiel (K)

1999 Nationalpark Harz, St. Andreasberg, »Natur und Mensch« (K) Kunst in Kirchen, Holzminden
Weserrenaissance-Schloss, Bevern, Kunst im Biotechnikum, Einbeck (E) Kulturforum Burgkloster, Lübeck (K) Künstlerhaus mit Galerie, Göttingen, »grau 30x30«

2000 Bildungsstätte Kirchröderturm, Hannover, »Farbe als Farbe« (E) Galerie im Kulturcentrum Trittau, »20 x 20« Kulturzentrum Marstall, Ahrensburg, »LOS 2000« Nationalpark Harz, St. Andreasberg, »Natur und Mensch« (K) Weserrenaissance-Schloss, Bevern, »Weser« (K)

2001 Museum Torun, (P) »grau 30x30« Galerie Art 99, Worpswede, »menschen-räume« Vorstandsgebäude Universität Göttingen,
»Farbe bekennen« (E) Kulturforum Burgkloster, Lübeck (K) Künstlerhaus mit Galerie, Göttingen, »Selbst«

2002 GEDOK Galerie, Hannover Kreishaus Bad Oldesloe, »Zeichnung« (K) Kulturforum Burgkloster, Lübeck, »Eros« (K) Städtisches Museum, Northeim, »Möglichkeiten der Farbe« (E)
GEDOK Galerie, Hannover u. Lübeck, »Buch« (K)

2003 Künstlerhaus mit Galerie, Weißer Saal, Göttingen, »Farbbeziehungen« (E)
Schloß Wolfenbüttel, Projekt »Buch« Glasmuseum Boffzen (mit Ina Otto) (E) Künstlerhaus Göttingen, »Make up« St. Petri, Lübeck, »Trauerkultur«

2004 Fagus-Gropiusmuseum, Alfeld, »Bilder« (E) Künstlerhaus mit Galerie, Göttingen

2005 Künstlergruppe didiwiedada, Hannover

2006 Bildungsstätte Kirchröder Turm, Hannover »Farbe trifft Lyrik«

(E = Einzelausstellung)
(K = Katalog)

Arbeiten im privaten und öffentlichen Besitz u.a. Landesbauamt des Landes Schleswig-Holstein, Landesversicherungsanstalt Schleswig-Holstein, Deutsche Rentenversicherung.

INTENTION

»MALEREI IST NICHT BEBILDERUNG VON GEFÜHLEN UND GEDANKEN, SONDERN GANZ UND GAR AUS DER FARBE BESTEHEND, DEN UNTERSCHIEDLICHEN ARTEN, SIE AUFZUTRAGEN UND DIE BILDFLÄCHE ZU STRUKTURIEREN« GERHARD RICHTER.

EINE SOLCHE REDUKTION AUF FARBE UND SPARSAME FORMEN BEDEUTET NICHT STILLSTAND ODER ERSTARRTE BEWEGUNG, SONDERN SETZT EINE ANDERE ART
VON DYNAMIK FREI. DURCH ÜBERLAGERTE FARBAUFTRÄGE ENTSTEHEN IN EINEM MALPROZESS, EINSCHNITTE, RISSE, SPALTEN, BALKEN, DIE EIN EINDRINGEN IN EINEN IMAGINÄREN RAUM ERSCHWEREN ODER ERMÖGLICHEN. DIE GEGENSEITIGE DURCHDRINGUNG VON FLÄCHE UND FARBE FÜHRT BEIM KONTEMPLATIVEN BETRACHTER
ZU DER ERKENNTNIS, DASS FARBE, AUSSER DEN PHYSIKALISCHEN UND OPTISCHEN QUALITÄTEN, AUCH SINNLICHE UND GEISTIGE QUALITÄTEN BESITZT.

»DIE TRANSPARENZ MEHRERER SCHICHTEN GIBT EINE AHNUNG VON DEM, WAS DARUNTER SEIN KÖNNTE, LÄSST NAHTSTELLEN AUFSPÜREN, AN DENEN DAS INNEN UND DAS AUSSEN EINANDER BERÜHREN, DEUTET DAMIT AN, DASS HINTER ALLEM VORDERGRÜNDIGEN TIEFE LIEGT, GRUND, HOFFNUNG VERBORGEN IST. DAS BILD IST WIE EINE STATION AUF DEM WEG VOM SCHWEIGEN INS WORT« MAX PICARD