KUNST-FORUM-HAMM Die Online-Galerie für Hamm und Umgebung
:: Aktuelles  :: Was ist das KFH?  :: Sponsoring  :: Termine  :: Login  :: Kontakt  :: Katalog  :: Impressum  :: Links  
Künstlerübersicht
» Alt, Otmar
» Arpad, Monika
» Becker, Sonja
» Berger, Helmut
» Bol, Osman
» Borsos, Marga
» Breddermann, Karl-Heinz
» Brinschwitz, Sina
» Büchel, Ulla
» Coletti, Carlo
» Duda, Andreas
» Frerichmann, Heinz
» Goike-Bentrup, Armin
» Grimm, Ralf
» Gödde, Clarissa
» Hoeschen, Ute
» Hoffmann, Dirk
» Hoffmann, Wolfgang
» Holsträter, Saskia
» Jacopit, Patrice
» Jovanovic, Dusan
» Kamann, Christina
» Kasper, Reim
» Kempa, Sebastian
» Kettermann, Karsten
» Larßen, Michael
» Lensch, Klaus
» Lindner, Paul
» Ludwig, Christine
» Marquas, Klaus
» Matzdorf, Norbert
» Mevis, Jürgen
» Otten, Simon
» Peckedrath, Andrea
» Psotta, Weronika
» Rauhöft, Sebastian
» Rellecke, Horst
» Renk, Jörg
» Schiebener, Iris
» Schneeweis-Schröer, Jutta
» Schulte, Reinhard
» Seim, Karin
» Sierau, Bodo
» Stollmann, Harald
» Stork, Hilde
» Sørensen, Barbara
» Waller, Meik
» Weniger, Christa
» Werner, Roland
» Wichmann-Herrmann, A.
» Wohlgemuth, Kai
» Wohlrab, Mark

Galerie von Horst Rellecke

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

Künstler Horst Rellecke - Zuwendungen / Gruppe von 4 Objekten Arnsberg - KUNST FORUM HAMM  
26.) Zuwendungen / Gruppe von 4 Objekten Arnsberg

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
Horst Rellecke - KUNST FORUM HAMM
Horst Rellecke
»Kontakt«  »Web«
1951 geboren in Duisburg

1970 Abitur in Hamm / Westfalen

1972 Architekturstudium an der Universität Stuttgart und Beginn der Malerei Entwicklung einer eigenständigen Öl-Kreide-Mischtechnik

1973 erste Plastiken aus Bronze, Glas und Edelstahl

1975 Stipendium der Aldegrever-Gesellschaft erste Radierungen

1977 Architekturdiplomarbeit bei Hans Kammerer

1978 Assistent am Institut für Zeichnen und Modellieren an der Universität Stuttgart

1979 Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes / Studium an der University of California Los Angeles, bei Charles Moore

1980 Reisen durch Nordamerika, um Dokumentationsmaterial über Pop-Architektur zu sammeln

1981 Entwurf des 35m hohen Glaselefanten für die Landesgartenschau in Hamm

1982 Promotion, Thema der Doktorarbeit: Beziehungen zwischen Pop und Architektur

1984 Fertigstellung des Glaselefanten

1986 erste kinetische Großplastiken, nach mehrjähriger Arbeit erscheint das Buch »Der Glaselefant« [Dissertation]

1987 Gestaltungskonzept für den Innenraum des Glaselefanten mit insgesamt 10 kinetischen Objekten (eines pro Jahr)

1988 mehrmonatiger Studienaufenthalt in Italien

1989 1. Preis Wettbewerb Finanzamt Zeven Skulptur »Der Zehnt«

1991 Brunnenplastiken »Streithähne« für die Bundesgartenschau Dortmund 1991

1992 1. Preis Wettbewerb Bundesgartenschau Gelsenkirchen mit Wedig Pridik

1993 1. Preis Wettbewerb Landesgartenschau Oberhausen 1999 mit Lazlo Czinki
1. Entwurf für den Umbau der Kohlenmischanlage

1994 Laser-Schau »Von Altamira bis zum Mars«

1997 Fertigstellung des 10. und damit letzten Objektes für den Glaselefanten Laser-Show »Zehnkampf« im Maximilianpark erste Glasfenster

1998 Umbau der ehemaligen Kohlenmischanlage der Zeche Osterfeld

1999 Zeche Osterfeld zum GartenDOM Oberhausen [41m Höhe, 5600m² Grundfläche] Landesgartenschau Oberhausen 1999 Freiplastik »Regen« bei Sonnenschein - Stahlwolke im Möhnesee (Regionale Kulturförderung NRW) Lasershow »HAMMillennium« Innenstadt Hamm vom 27.11.99 - 2.1.2000

2000 Projekt »Nachtlichtinszenierung« von Windrädern auf dem Haarstrang am Möhnesee (Regionale Kulturförderung NRW)

2001 Retrospektive im Gustav-Lübcke-Museum in Hamm [50 Jahre Rellecke]

2003 Projekt »Regenbogenbrücke« Hamm

2004 Jubiläumsausstellung »20 Jahre Glaselefant« Maximilianpark Hamm